Drei Körperverletzungen beim Nachtumzug

ASBACH-BÄUMENHEIM

sb_polizei_alkotest

Die Polizei Donauwörth nahm gestern (09.02.2018) drei Körperverletzungen beim Nachtumzug in Asbach-Bäumenheim auf.

Gegen 23:30 Uhr wurde eine Streife von einem 22-Jährigen  angesprochen. Er sei in der Veranstaltungshalle geschlagen worden. Ihm wurde bei einem Streit die Nase gebrochen. Per Rettungsdienst gings für ihn ins Krankenhaus. Die beiden Täter ermittelten die Beamten im Anschluss in der Halle. Es handelte sich um zwei 18-jährige Oberbayern. Der Grund der Auseinandersetzung ist bislang noch nicht bekannt.

Eine 41-Jährige wurde um 00:30 Uhr auf dem Nachhauseweg von einem Unbekannten umgestoßen. Dabei erlitt sie leichte Verletzungen.

Gegen 02:10 Uhr gerieten zwei Donauwörther in Streit. Die beiden 35 Jahre und 26 Jahre alten Männer stritten sich um ein angefordertes Taxi. Dabei fiel der in Bayern oft zitierte „Watschenbaum“ mehrfach um.

Beleidigt wurden die Polizeibeamten während ihres Einsatzes von einem 23-Jährigen. Sie hatten dem jungen Mann einen Platzverweis erteilt, weil er zuvor ein Taxi angespuckt hatte.

Zwischen 22:00 Uhr und 23:00 Uhr wurden griff die Polizei zwei stark alkoholisierte Jugendliche auf. Einer der beiden hatte knapp unter zwei Promille und wurde seiner Mutter übergeben. Der andere war so betrunken, dass er den Alkotest nicht mehr machen konnte. Er wurde dem Rettungsdienst übergeben.