Unbekannte töten Bienenvölker – Polizei sucht Zeugen

MEITINGEN / GERSTHOFEN

sb_bienen_honig_bienenstock

Im Februar und März dieses Jahres töteten Unbekannte in Meitingen und Gersthofen Bienenvölker, teilte die Polizei heute mit.

Zwischen Montag (19.02.2018) und Donnerstag (08.03.2018) suchte ein Unbekannter einen Bienenstock im Raum Meitingen auf. Er öffnete diesen, entnahm die darin befindlichen Rahmen und warf sie umher. Schließlich ließ er den Bienenstock offen, was zur Folge hatte, dass Mäuse eindrangen und das Bienenvolk vollkommen zerstörten. Der Sachschaden wird hier auf ca. 100 Euro geschätzt.

Im Zeitraum Samstag (24.02.2018) bis Samstag (10.03.2018) tauchte ein Unbekannter in Gersthofen auf. In der Nähe der Lechwehrstraße standen 20 Bienenkästen. Der Täter öffnete die Deckel der Kästen und schob diese ca. fünf Zentimeter zur Seite. Dies war vom Radweg aus nicht zu sehen. Durch diese Aktion drang Feuchtigkeit und Frost in die Bienenkästen ein. Mindestens ein Bienenvolk überlebte nicht. Hier liegt der Schaden bei ca. 250 Euro. In wie weit die anderen Bienenvölker Schaden nahmen, kann derzeit noch nicht gesagt werden.

Die Polizei Gersthofen fragt nun, wer zu besagten Zeiten in Gersthofen nahe des Fahrradwegs an der Lechwehrstraße verdächtige Personen sah, die sich an den Bienenkästen zu schaffen machten. Hinweise werden unter der Tel.-Nr. 0821/323-1810 erbeten.