Feuerwehr rückt zu Ölverschmutzung aus

ASBACH-BÄUMENHEIM

feuerwehr

Gestern Nachmittag (15.04.2018) rückte die Feuerwehr Asbach-Bäumenheim zu einer Ölverschmutzung aus. Einer Spaziergängerin fiel im Bereich der Donauwörther Straße eine leichte Ölverschmutzung auf dem Steglesgraben auf. Daraufhin alarmierte sie die Feuerwehr. Diese errichtete im Bereich der Blumenstraße eine Ölsperre und eine weitere kurz vor der Einmündung des Grabens in die Schmutter. So konnte die Verteilung der augenscheinlich relativ geringen Menge (im einstelligen Literbereich) erfolgreich gestoppt werden.

Weitere Recherchen führten über das Kanalnetz zu einem Straßenentwässerungsschacht in der Donauwörther Straße, über den das Öl in den Graben gelangte. Hinweise auf einen Einleiter liegen bisher nicht vor. Die Kosten für die Beseitigungsmaßnahmen der Ölverschmutzung im Kanal und im Gewässer werden auf ca. 1.000 Euro beziffert.

Die Polizei sucht deshalb nach möglichen Zeugen.