Reifenplatzer verursacht Unfall auf B2

ASBACH-BÄUMENHEIM

sb_feuerwehr_im_einsatz_schild

Gestern Früh (10.10.2018) verursachte ein Reifenplatzer einen Unfall auf der B2. Kurz nach 06:00 Uhr ereignete sich der Unfall zwischen den Anschlussstellen B16 und Bäumenheim Nord. Ein 47-jähriger Lkw-Fahrer war Richtung Augsburg unterwegs. Der Reifen platzte am Auflieger des Lkw und die Reifenteile, darunter ein großes Stück, verteilten sich über die Fahrbahn.

Nachfolgende Verkehrsteilnehmer konnten den Teilen nicht mehr rechtzeitig ausweichen und überfuhren sie teilweise. Dadurch wurden sie massiv geschädigt. Ein Sattelzug riss sich dabei den Tank auf, drei weitere Pkws wurden im Frontbereich zum Teil erheblich beschädigt. Durch den Schaden am Tank lief eine größere Menge Dieselkraftstoff aus und versickerte im angrenzenden Bankett. Wegen dieses Schadens waren auch die Feuerwehren aus Asbach-Bäumenheim und Donauwörth von der Leitstelle alarmiert worden. Die Straßenmeisterei kümmerte sich um den Zustand der Fahrbahn in diesem Bereich.

Der Unfallverursacher bemerkte den von ihm ausgehenden Unfall möglicherweise nicht und fuhr weiter. Erst auf Höhe von Meitingen konnte er von einer Streife aus Gersthofen angehalten werden. Die vier geschädigten Fahrzeuge an der Unfallstelle Asbach-Bäumenheim waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der Sachschaden wird auf ungefähr 20.000 Euro geschätzt. Für die Beseitigung der Ölverschmutzung werden noch zusätzliche Kosten anfallen. Während der Unfallaufnahme war die Anschlussstelle Asbach-Bäumenheim gesperrt, auf der Bundesstraße kam es zu Verkehrsbehinderungen.