Mit 2,5 Promille aus Eigenschutz zur Polizei

EGGELSTETTEN

sb_polizei_alkotest

Gestern Abend (01.04.2019) musste ein 62-Jähriger mit 2,5 Promille Alkohol intus aus Eigenschutz mit zur Polizei. Gegen 19:45 Uhr fiel der stark betrunkene Radfahrer einer Polizeistreife der Polizeiinspektion Rain/Lech auf. Der Mann war sehr schwankend unterwegs und offensichtlich schon einige Male gestürzt. Er wies leichte Gesichtsverletzungen auf. Einen Alkotest verweigerte er zunächst, weshalb eine Blutentnahme im Krankenhaus Donauwörth stattfand. Dort verweigerte der Betrunkene jegliche medizinische Versorgung seiner Gesichtsverletzung. In Anbetracht der Umstände nahmen die Beamten den aus dem südlichen Landkreis stammenden Mann in Schutzgewahrsam. Ein späterer (!) Alkotest ergab noch immer einen Alkoholwert von über 2,5 Promille.